Gewölbekeller für die Obstlagerung

Gewölbekeller für die Obstlagerung

Knackige Äpfel bis in's späte Frühjahr

Unser Seniorchef ist passionierter Gartenliebhaber.

Die Erntezeit ist ein besonderer Genuss.

Denn alljährlich gibt es dann Äpfel in Hülle und Fülle.

 

Weil der alte handgemauerte Gewölbekeller aus den 1960ern regelmäßig aus allen Nähten platzte, wurde kurzerhand vor 15 Jahren ein neuer Gewölbekeller im Garten tief unter der Grasnarbe eingebaut.

Der Zugang über die vorhandene Kelleraussentreppe bot sich an.

Im Gewölbekeller selbst führen nochmals 3 Stufen nach unten.

Boskoop, die ohnehin erst ab Weihnachten genussreif sind, halten hier gut bis April.

Auch die leckere Goldparmäne schmeckt erst nach 2 Monaten Lagerzeit so richtig gut und hält dann aber auch entsprechend lange. Bis April sind dann aber auch alle Äpfel aufgebraucht.

Der Gewölbekeller ist 3,50 m breit x 4,00 m lang mit einer Stirnwand als Abschluss zum Erdreich und Ziegelelementen zum Vorbau gegen die Betonwand der Kellertreppe.

Zur Apfellagerung sind dreistockig Obsthorden aufgebaut, die Platz für gut 10 Kisten Äpfel haben.